Eine Frau liegt in der Sonne bei einem Wasserspielplatz

Nasses Vergnügen und Abkühlung auf Wiens Wasserspielplätzen

Erfrischende Abkühlung und jede Menge Spaß bieten die Wasserspielplätze an heißen Sommertagen in Wien. Pritscheln, Plantschen, Sand und Gatsch üben vor allem auf Kinder eine große Faszination aus. All das gibt es auf den Wasserspielplätzen der Stadt Wien bei freiem Eintritt für Jung und Alt. 

Die beliebtesten Wasserspielplätze befinden sich beim Wasserturm in Favoriten und auf der Donauinsel, wo die Wiener Kinderfreunde täglich mit Spielen und kreativen Angeboten für Kids vor Ort sind. Aber auch die weniger bekannten Wasserspielplätze der Stadt bieten jede Menge nasses Vergnügen und Erfrischung.

Wasserspielplatz Wasserturm: Pures Vergnügen auf 15.000 m²

Der mit 15.000 Quadratmetern Fläche größte Wasserspielplatz Wiens liegt beim Wasserturm im 10. Bezirk. Ein Erlebnispfad stellt den Weg des Trinkwassers von den Alpen bis in die Stadt nach und vermittelt Wassererleben wie in der Natur. Wasserfälle, Bäche und ein großer See sind durch eine Hängebrücke und 2 Seilfähren verbunden. Mit den Seilfähren kann der See durchquert werden. An den Ufern und in den kleinen Buchten können sich die Kids in der „Gatschzone“ austoben und nach Herzenslust plantschen und „gatschen“. Ein besonderes Highlight ist der 6 Meter hohe Wasserturm zum Klettern und Rutschen, der dem Original nachempfunden wurde. Damit die Kids nicht voll Sand und Erde nach Hause gehen müssen, gibt es eine eigene „Kinderwaschstraße“, Garderoben und Gratis-WCs.

Seilfähre und Hängebrücke: Ab ins kühle Nass am Wasserspielplatz auf der Donauinsel

Beim Wasserspielplatz auf der Donauinsel können die Kinder auf 5.000 Quadratmetern plantschen und sich austoben. Für Kleinkinder gibt es einen abgezäunten Spielbereich mit altersgerechten Wasserspielgeräten in einer Riesensandkiste, geschützt durch ein großes Sonnensegel. An Wasserrädern, verschiedenen Pumpen und Wasserfällen kann spielend mit dem Wasser experimentiert werden. Mutigen Kapitäninnen und Kapitänen bietet der Wasserspielplatz eine Seilfähre über einen Teich sowie eine Hängebrücke.

Wiener Wasserspielplätze im Überblick

Bis Ende September geöffnet

Alle Wasserspielplätze sind bis Ende September täglich von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit, spätestens aber bis 21 Uhr, geöffnet. Eine Ausnahme gibt es am Wasserspielplatz Wasserturm, der wegen Reinigungsarbeiten am Freitag erst ab 11 Uhr geöffnet ist.

Wasserspielplätze in Wien

Wasserfontänen in vielen Parks

Nicht nur auf den Wasserspielplätzen gibt es Abkühlung, in vielen anderen Parks erfrischen Wasserfontänen und Wasserspiele die Besucherinnen und Besucher. So gibt es etwa in der Seestadt Aspern ein Wasserspiel für heiße Tage, auch am Yppenplatz oder Johann-Nepomuk-Berger-Platz in Ottakring und im Ceja-Stoika-Park in Neubau, im Max-Winter-Park in der Leopoldstadt sowie in der Meissnergasse in der Donaustadt freuen sich die Kids und auch Erwachsene über Wasserspiele. Das Element Wasser hat einen hohen Spielwert mit relativ einfachen Mitteln zu installieren und wird in jeder neuen Parkanlage eingeplant. Die Wiener Stadtgärten betreuen derzeit bereits 99 Anlagen mit Wasserspielmöglichkeiten.

Passen wir aufeinander auf: Bitte Abstand halten, Hände waschen und wenn erforderlich Maske tragen.